Schwiizerdütsch oder Schwyzerdütsch?

Hallo SchwiizBereits beim Namen fängt es an. Schweizerdeutsch ist die hochdeutsche Bezeichnung für eine Sprache, welche die Schweizer je nach Kanton Schwyzerdütsch, Schwiizerdütsch oder auch Schwiizertütsch nennen.

Obschon die Schweiz relativ klein ist, zeichnet Sie sich durch eine Vielfalt von unterschiedlichen Dialekten aus. Ein Berner spricht anders als sein Zürcher. Während der Zürcher wiederum anders als der Wallisser oder der Bünder spricht. Zwar können sich alle untereinander verstehen und wer bspw. als Deutscher neu in der Schweiz ist, wird die Unterschiede erst erkennen/hören wenn er sich intensiver mit der Schweizer Sprache befasst.

Viele schweizerdeutsche Ausdrücke für dasselbe Wort

Für ein und denselben Begriff  gibt es im Schweizerdeutschen je nach Dialekt unzählige Wörter, die das gleiche meinen. Bspw. wir das Kerngehäuse des Obstes je nach Region Gröibschi, Gürbsi, Buschi oder Bitsgi genannt. Selbst innerhalb des gleichen Kantons kennen die Leute unterschiedliche Bezeichnungen für das gleiche Wort. Bspw. kann man einem Bonbon in Bern sowohl Täfeli wie auch Tufi sagen, die Leute werden einen verstehen.

Ein Artikel in der 20Min der nach den bestehen schweizerdeutschen Begriffen fragte hat  kürzlich über 500 Kommentare an den Tag gefördert. Die Kommentarfunktion musste wohl nachträglich deaktiviert werden, sonst hätte es gar kein Ende mehr genommen.

Grosse Dialektvielfalt in der Schweiz

Viele Menschen aus anderen Ländern versuchen die Schweizer bei Reisen mit Ihren Schweiz-Kenntnissen zu überraschen, indem Sie neben Käse, Uhren und Roger Federer auch die Vielsprachigkeit erwähnen. Die wenigsten werden dabei aber wohl an den Dialektreichtum der Schweiz denken und in erster Linie die Schweizer Landessprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch im Hinterkopf haben.

Die Frage, in die dieser Artikel unweigerlich münden muss (weils so schön ist). Was sind Ihre liebsten und besten Schweizerdeutsch-Begriffe?

Similar Posts:

  • Fritz

    Berndeutsch chnüble = kratzen

  • http://linguistixx.com/ Der_Chinese

    Hmm, da gibt es einige. Ich mag z.B Huddigäggeler. Das steht für Ländlermusik :=) oder was ich auch lustig finde, ist die Tatsache, dass manche Schweizer das Krankenhaus “Spital” nennen. Ist ja nicht unbedingt ein helvetisches Wort, doch handelt es sich um eine sehr archaische Bezeichnung von Krankenhaus. Weiter mag ich auch den berndeutschen Ausdruck für “Mädchen, junge Frau” –>”Modi” oder “Meitschi”. Lustig, nicht?

  • http://linguistixx.com/ Der_Chinese

    Oder wie wärs mit Berndeutsch für Zähne = ‘Brofflä’ :=)))